Healthy Habits that will change your life!

Dienstag, 19. Juni 2018 • Lilly
Hallo,
ich hoffe, dass ihr das gute Wetter ebenfalls genießen könnt. Die Ferien stehen vor der Tür, viele von euch haben wahrscheinlich schon ihren Urlaub gebucht und man kann die sonnigen Tage gut draußen verbringen. Ich bin in den Sommermonaten meist viel aktiver, da die Tage einfach länger sind und man auch abends noch gut ein paar Stündchen draußen verbringen kann.
Damit wir diese langen Tage bald noch besser ausnutzen können, habe ich mich für den heutigen Post mit ein paar Gewohnheiten beschäftigt, die man unbedingt in die eigene tägliche Routine übernehmen sollte!



Start fresh everyday
Dieses Zitat habt ihr schon hundertmal gehört? Ja, ich auf jeden Fall auch! Dennoch, es ist etwas dass wir uns alle noch mehr zu Herzen nehmen sollten. Selbst wenn der gestrige Tag schlecht gelaufen sein sollte, so gebt diesem neuen Tag eine Chance. Versucht die Probleme erneut in Angriff zu nehmen, die vielleicht gestern nicht so gelaufen sind, wie ihr euch das vorgestellt habt. Nach ein paar Stunden Schlaf sehen diese nämlich meist ganz anders aus und sind auch leichter zu bewältigen!

Always have a prepared snack on hand
Sei es auf der Arbeit oder aber auch zu Hause, habt immer ein paar vorbereitete, gesunde Snacks in Reichweite liegen. Sei es ein Päckchen Studentenfutter, Gemüse mit Hummus, eine Banane oder Beeren mit Yoghurt. Dadurch das die Snacks schon fertig vorbereitet sind, kann man bei plötzlich auftretendem Heißhunger einfach darauf zurückgreifen, anstatt zu dem Schokoriegel zu greifen, den man sonst gegessen hätte.

Spend at least 30 minutes a day outside
30 Minuten hört sich erst relativ viel an, aber glaubt mir, diese Minuten an der frischen Luft werden euch dabei helfen eure Gedanken zu ordnen und ihr werdet euch nach ein paar Wochen auch deutlich entspannter und aktiver fühlen. Um die 30 Minuten ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten kann man zu dem Spaziergang auch super ein Podcast oder ein Hörbuch mitnehmen. Dann verfliegt die Zeit wie im Nu!

Treat yourself 
Um Motivation beizubehalten, sollte man sich nach bestandenen Prüfungen und Aufgaben, auf jeden Fall mit einer Kleinigkeit selbst belohnen. Sei es ein neues Buch, oder ein Mittagessen in einem schönen Café. Ich habe mir so zum Beispiel eine paar neue Sportsachen besorgt, nachdem ich letzte Woche meine persönliche Bestzeit in meiner Joggingrunde geknackt habe. Schwierig war es dann nur, es auch bei ein "paar" neuen Sachen zu belassen, da es mir die Laufsachen, besonders die Laufschuhe auf der Seite von snipes wirklich angetan haben!

Declutter your room
Ein großartiger Weg um ein wenig Stress abzubauen und den Kopf ein wenig freizubekommen, ist meiner Meinung nach, auch Aufräumen. Einfach eine große Kiste bereitstellen und alles aus dem eigenen Zimmer ausmisten, was man wahrscheinlich nie wieder benutzen wird. Danach werdet ihr euch um einiges besser fühlen und auch euer Zimmer wird euch danken.

Listen to your body
Hört auf euren Körper und beachtet die Signale, die er euch gibt. Bei Schmerzen in den Knien sollte man vielleicht heute mal auf den LegDay im Gym verzichten und auch bei Erkältungen oder Krankheiten solltet ihr eurem Körper Ruhe und Zeit geben, sich zu erholen. Alle eventuellen Gewissensbisse darüber, dass dann nun eine Woche komplett ohne Sport vergeht, solltet ihr dann ganz schnell vertreiben. Euer Körper zeigt euch, wenn er mal eine Pause braucht und danach könnt ihr mit neuer Energie starten!

Coconut oil
Ist wahrscheinlich nicht mehr der neuste Tipp für euch, aber dennoch musste ich ihn einfach in diesem Post unterbringen. Das Kokonussöl! Kokosnussöl lässt sich unglaublich vielseitig einsetzen und kann so sowohl in der Küche als auch bei der Körperpflege eingesetzt werden. Damit ihr einen kleinen Eindruck darüber bekommt, wie und wo man das Öl überall einsetzen kann, habe ich euch einen kleinen Überblick erstellt.


Go on a social media diet
Ein Tipp, den sich glaube ich jeder von uns, noch mehr aneignen muss. Versucht euren Social Media Konsum so weit nur möglich, herunterzufahren. Täglich verbringen wir im Durchschnitt 3 Stunden in den sozialen Netzwerken. Diese Zahl muss man sich erstmal durch den Kopf gehen lassen. 
Ihr habt ein Hobby, dass ihr schon immer ausüben wolltet, aber nie die Zeit dafür gefunden habt? Nun, selbst wenn ihr nur anderthalb Stunden von den drei Stunden abzweigt, so sollten diese längst genug sein. Dem neuen Hobby steht nun nichts mehr im Wege. 

Workout right in the morning
Abends, nach der Arbeit oder Schule ist man oft erschöpft und es fehlt an Energie, um sich für ein Workout zu motivieren. Daher empfiehlt es sich, das Workout gleich am Morgen hinter sich zu bringen. Positiver Nebeneffekt: Man startet mit viel Energie in den neuen Tag.



weiterlesen »

Ultimate Guide: Perfect Prom Night

Montag, 4. Juni 2018 • Lilly
Hallo!
Es ist wieder die Zeit im Jahr, in der viele von euch wahrscheinlich ihre schulische Laufbahn beenden werden. Hierbei kann ich auf jeden Fall erstmal sagen, dass ich all denjenigen ganz fest die Daumen drücke, deren Prüfungen noch bevorstehen und denjenigen, die sich gerade mitten darin befinden. 
Mit dem Beenden der Schullaufbahn kommen allerdings nicht nur die Abiklausuren, sondern auch der deutlich schönere, wenn auch vielleicht nicht unbedingt weniger stressiger Teil: der Abiball!
Und genau darum wird sich im heutigen Post alles drehen, ich versorge euch mit allen Tipps, die euch auf der Suche nach dem Abiballkleid, der Frisur und, und und helfen könnten!


1) Das Abiballkleid
Der wohl wichtigste Part ist natürlich das Kleid. Für mich persönlich fast der nervenaufreibendste Part, da ich zu denen gehörte, die auch drei Wochen vor dem Abiball noch nichts Passendes gefunden hatten. Daher mein Tipp: Auf jeden Fall pünktlich und mit einiger Vorlaufzeit auf die Suche nach dem Kleid machen, da man meist nicht im ersten Laden fündig wird. Viele meiner Freundin haben ihre Kleider in kleineren Boutiquen gefunden, ich habe mein Kleid bei Peek&Cloppenburg gekauft. Ich persönlich würde euch außerdem davon abraten, das Abiballkleid zu bestellen, da man im Laden doch ein besseres Gefühl für die Kleider bekommt und meist auch eine große Auswahl benötigt, um das "Kleid" zu finden! Falls ihr allerdings auf der Suche nach einem Kleid für das Feiern danach seid, so würde ich definitiv auf einigen Online Shops vorbeischauen und dort einige Kleider bestellen. Ihr seid noch verzweifelt auf der Suche? Ich habe beim Stöbern auf dieser Seite ein paar wirklich schöne Kleider gefunden!

2) Budget
Ganz zu Beginn solltet ihr euch Gedanken dazu machen, wie viel ihr ins Gesamt ausgeben wollt. Denn der Abiballabend kann ganz schnell sehr, sehr teuer werden. Meist zahlt man neben dem Kleid, noch den Friseur, den Schneider, Geld für ein weiteres Kleid zum Feiern danach, Schuhe, Clutch und vielleicht noch Sachen wie Makeup und Nägel. Mein Tipp wäre es also, euch selbst eine Obergrenze zu setzen. Guckt, ob ihr vielleicht noch Sachen im Kleiderschrank findet, die sich als Outfit zum Feiern eignen und auch beim Kleiderkauf sollte man durchaus die Preise im Blick behalten.

3) Termine, woran muss ich denken?
Um keine Termine vor dem Abiball zu verpassen, empfehle ich eine Liste zu erstellen, auf der ihr alle Daten eintragt, die ihr nicht verpassen dürft. Dazu gehört zum Beispiel oft, ein Termin beim Schneider, um das Kleid gegebenenfalls noch etwas zu kürzen oder enger zu machen. Falls ihr eure Haare beim Friseur machen lasst, dann lasst euch auf jeden Fall einen Probetermin geben, um zu prüfen, ob euch die Frisuren auch gefallen. Gleiches gilt für Makeup, auch hier würde ich mich einmal vor dem Abiball schminken lassen. Ich habe mir weder Haare, noch Makeup machen lassen, da mir die Probefrisuren beim Friseur an mir überhaupt nicht gefallen haben. Um am Abend des Abiballs nicht unzufrieden mit seiner Frisur oder dem Makeup zu sein, empfiehlt es sich also beides vorher zu testen!
4) Der Abiball
Wenn der Tag dann schließlich da ist, ist es am besten Ruhe zu bewahren. Sagt sich so einfach, aber so werdet ihr das Meiste aus eurem Abend herausholen. Um perfekt auf den Abend vorbereitet zu sein und auch alle Must-Haves in der Clutch oder Handtasche dabei zu haben, habe ich euch noch eine praktische Grafik entworfen, auf der ich 10 Sachen zusammengestellt habe, die nicht fehlen sollten! Habt ihr noch weitere Must-Haves, die man dabei haben sollte? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

5) Don´t stress to much, have fun
Zuletzt kann ich euch nur noch ganz simpel sagen: Genießt den Abend! Stresst euch nicht zu viel, falls sich doch mal ein Haar aus der Frisur lösen sollte, oder euer Lippenstift nach dem ersten Glas Champagner wie weggewischt ist. 
Der Abiball ist dazu da, dass ihr die letzten zwölf Schuljahre feiern könnt, die bestandenen Klausuren und um den letzten Abend mit seinen Freunden genießen zu können. Nach dem Abiball ist es nämlich wahrscheinlich, dass ihr euch erstmal alle verstreuen werdet, die einen fahren in Urlaub, die anderen machen ein Auslandsjahr und andere starten vielleicht schon mit der Uni.
Von daher kann ich euch nur raten, euch selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen, dass dies "der perfekte Abend" wird, sondern einfach den Moment zu genießen und Spaß zu haben!
weiterlesen »

Amsterdam - City Travel Guide

Montag, 30. April 2018 • Lilly
Hallo liebe Leser,
long time no see, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer hätte gedacht, dass in diesen Blog jemals nochmal Leben kommt, ihr nicht und ich, wenn ich ehrlich bin, wahrscheinlich auch nicht...
Aber, wie ihr seht, ist heute dann doch ein Post online gegangen. Woran das liegt, oder was heute der Unterschied ist zu den Tagen ist, an denen ich nicht gepostet habe? Ich weiß es selber nicht.
Große Erklärungen, warum man so lange nichts von mir gehört hat, gibt es eigentlich nicht und ich werde hierzu jetzt auch nicht allzu viele Worte verlieren, sondern fange schlicht und einfach direkt mit dem Post an!


Amsterdam! Was soll ich sagen, für mich eine der schönsten Städte Europas! Ich liebe hier einfach die Stimmung. Angefangen von den Grachten, über die kleinen Cafés und Boutiquen bis hin zu den Museen und dem typisch holländischen Essen.
Amsterdam bietet viele tolle Möglichkeiten, um mehrere schöne Tage in der Stadt zu verbringen und selbst, wenn ich sagen kann, dass ich wirklich schon oft in Amsterdam war, so entdecke ich doch jedes Mal etwas Neues.


 Vielleicht geht es ja sogar für einige von euch diesen Sommer in die niederländische Hauptstadt und ihr seit noch auf der Suche nach ein paar Adressen, die man besucht haben sollte, bevor man Amsterdam wieder verlässt. Aus diesem Grund habe ich euch eine Grafik mit allen Geheimtipps, die für mich einen gelungen Aufenthalt in Amsterdam ausmachen, zusammengestellt. Von Adressen zum Shoppen, Museen, Cafés und einer Bucket List, findet ihr hier alles um perfekt für ein Wochenende vorbereitet zu sein!



Die Grafik könnt ihr super einfach über den Link downloaden und euch dann schnell ausdrucken und schon kann die Reise nach Amsterdam starten!
Was sind eure Lieblingsorte und Must-Sees in Amsterdam? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!
weiterlesen »

The ultimate clean eating list for your health!

Sonntag, 5. März 2017 • Lilly
Guten Morgen meine Lieben!
Ich melde mich heute mit einem Post, der euch unterstützen soll eure Ziele in Sachen Gesundheit und Fitness im Jahr 2017 zu erreichen und euch einen neuen Push geben soll!


Und zwar habe ich euch eine kleine Einkaufsliste für den nächsten Shopping Trip zusammengestellt, mit lauter Sachen, die eurem Körper nur Gutes Tun und euch mit einem Energieschub versorgen. Die Liste könnt ihr super einfach downloaden und schon seid ihr für den Einkauf in der nächsten Woche gewappnet oder ihr könnt sie als kleine Unterstützung nehmen!
Wenn euer Kühlschrank dann mit lauter dieser gesunden Sachen gefüllt ist, fällt es einem auch viel leichter auf Süßigkeiten und andere Süßmacher zu verzichten, denn das Angebot aus der Natur ist mindestens doppelt so lecker!


Wer sich die Liste gleich für seinen nächsten Einkauf downloaden will, muss einfach nur unten auf die Verlinkung klicken!

Clean Eating Do´s

  1. Iss natürliche und möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel
  2. Trinke über den Tag verteilt mindestens zwei Liter Wasser (am besten stilles Wasser)
  3. Esse zwischen den Hauptmahlzeiten kleinere Snacks
  4. Lass das Frühstück nicht wegfallen
  5. Versuche gesunde Fette zu essen
  6. Verzichte so weit es geht auf Alkohol


Clean Eating Don´ts

  1. chemisch verarbeite Lebensmittel 
  2. zuckerversetzte Getränke 
  3. Kalorien zählen
  4. zuviel Fleisch

Ich hoffe, dass ich euch mit dem Post ein paar Inspirationen geben konnte und wünsche euch einen schönen Tag!
weiterlesen »