The ultimate secret instagram spots to discover in Marrakech! {Locations, Hashtags & more}

Freitag, 3. Mai 2019 • Lilly
Join me on a journey to one of the most magical cities for breathtaking pictures...

Marrakesh! Situated in the country of Morocco the city has become on of the most popular vacation places to visit. And I definitely understand the reasons. From the amazing weather, to magical sights, and delicious food, Marrakesh is a top travel spot for everyone seeking a magical escape from home.
Luckily I had the chance to travel to this amazing city a few weeks ago. It was a breathtaking experience, the days were filled with sun, endless cups of mint tea, and lot of strolling through the old parts of the city, the Medina!


In the following article I would like to take you on a journey to not only explore the hidden treasures of Marrakesh, but also show you a detailed route to the most picturesque spots in the city. And let me tell you, there is a lot to discover. So if your are planning to visit Marrakesh this year, or maybe even within the upcoming months, then definitely save this post to make the most out of your instagram feed!


This article will give you a complete insights into the ultimate secret instagram spots to taking the best pictures. After giving you a short description of what each place has to offer, I provide you with a detailed overview on everything you need to know. And to finish this post I will add the top tagged Instagram Hashtags you should use for your pictures to stand out.



Marrakesh is a city of hidden treasures. Especially when wandering through the souks, small streets filled with colorful home decor, fashion accessories, and the powerful smells of all kinds of herbs and spices, you could stop every ten meters. The air around you is filled with all kind of languages from different travelers, and it is a vibrant multicultural atmosphere.




MENARA GARDENS 








The first spot you should definitely visit are the Menara Gardens, a sight which is located a bit outside the city centre, but in walkable distance. The palace in the Menara Gardens is surrounded by a small olive tree planatage, and is a great spot to enjoy a quiet lunch under the trees. I would advice you to not pay the entrance fee for the palace itself, but just stroll around. As a small extra tip: I would advise you to take your pictures from a further distance so you can make sure that the palace is visible in the background.
















BAHIA PALACE













One of the more crowded sights is the Bahia Palace. My advice would be to come here as early as possible in the morning. By doing so you can avoid large crowds of tourists, and travelers. The garden itself convinces with detailed mosaics on ceilings, and on the floor. It is a stunning place to visit! To make the most out of your pictures I would come on a sunny day, so the vibrant colors have the chance to pop!














THE SOUKS

As mentioned in the beginning this is the place to just stand still for a minute, and simply take in what is happening around you. The souks are definitely the part of Marrakesh that impressed me the most. Of course I also had to improve my trading skills here for quite some times, and my luggage on the way back home was filled with beautiful souvenirs that will always remind me of the trip. If you would like to know how to make the best bargains, and which prices are acceptable to pay for the individual products, and offers than please let me know in the comments. I would love to share my tips with you!














JARDIN MAJORELLE

Moving on to the Jardin Majorelle. This is probably the sight I would advice you to skip if you are limited on time. The garden itself is filled with magical flowers, and the colors of the pavillon are a mesmerizing picture, but the location is packed with tourists. Taking a picture without anyone in the background is nearly impossible, and the best spots to take pictures even have lines. So if you are an early bird in the morning you could give the garden a go, otherwise I would recommend to spend your time somewhere else in the city centre.
















LE JARDIN SECRET




Le Jardin Secret. As the name already leads to a guess, the gardens are hidden in the outskirts of the Medina. The garden is rather small, but if you would ask me this is the place to spend hours! The gardens are not as frequently visited as other sights, and it feels like an oasis in the busy city. Small fountains of water, hidden benches, and detailed decorated pavilions make the Jardin Secret a Must Visit. Even if you are not on the hunt for a great picture, this is a place to be!












JEMAA EL-FNA, AND KOUTOUBIA MOSQUE

Situated in the centre of the city is the market Jemaa el-Fna, and the Koutoubia Mosque. During the day the place is filled with fruit, and nut stands, and there are lots of Henna artists offering Henna art to the public. If you should have sensitive skin you should probably stay away from the color, otherwise you could definitely give it a Try. In the evening the market stands are removed, and get replaced by a variety of food stands. I did not eat here, but if you are looking for a quick, and cheap dinner, or snack you will make a bargain.















RIAD 


Depending on where you are spending your nights you could already enjoy the beautiful insights in one of the Riads. Riads are residential buildings that are located in the city. Most of the time you can only reach them if you booked a room for the night, so if you have the chance to do so, then they are preferable to the hotels. Within the building is usually a central courtyard with a small water fountain, and of course loads of greens. The buildings are a true oasis in comparison to the buzzing street life.











ULTIMATE INSTAGRAM HASHTAGS

To round this article up, I put together a list with the eight best ranked Hashtags that you should use for your upload. These hashtags will make sure that your post is tagged to the relevant categories, and you will achieve the best results!






TOURS TO BOOK IN MARRAKESH:





Enjoyed reading my ultimate secret Instagram spots in Marrakesh? Pin it for later!



weiterlesen »

Change your life in one week by listening to these 5 Podcasts!

Montag, 22. April 2019 • Lilly
Happy easter to all of you,
the day has finally come. From now on I will start publishing some of my posts in english, as to making this blog more reachable to a wider range of readers. As I am not a native english speaker, I will give my best, and try to avoid grammar, and spelling mistakes, but I hope you will excuse mistakes that could appear.


But let us just dive right into todays topic. Podcasts, or the future of what we know as radio. Just as the majority of us you probably have to travel quite a bit, in order to reach your place of work. In my case it takes me around 50 minutes each day to reach my university, and since a few months, I started looking into a completely new world of entertainment, to spend these minutes. I discovered the world of podcasts.
So, I would like to introduce you to todays article: Five days of the week, from Monday to Friday, and five podcasts for you, to start listening each day! If you are already a huge fan of podcasts I hope that i have some new ones to listen to. I will give you five categories, and for each of these categories there is one podcast recommendation.
Heres what you could be listening to this week:


Podcasts are the entertainment to take along, and not only entertainment, but also all kinds of different content. Nearly every category of taste is presented, and the options are endless. There is always something new, and exciting to discover.

Enjoy the quietness, listen to music, read, I know that there are many more possibilities out there to use spare time. But for myself I discovered  podcasts as a new efficient way to actually use this time. As a small extra tip, cleaning is also a great situation to listen to some exciting podcasts talks.

The Healthcode


Not having the best start into your monday? That is why we are starting with an absolute mood booster that will lift you up immediately. The podcast of the australian couple was actually one of the first podcasts I started looking into. The australian you tubers Sarahs Day, and Kurt Tilse talk about all things related to fitness, and health. Next to real life talks the podcasts provides some entertaining talks, and real life chats between the couple.

Let´s get your codebooks out, and start listening!

The episode that got me hooked: I would advise you to start from the beginning, so actually with the first episode of the Podcast. As they take you along through their lives, this episode is a great way to get an insight, and you can decide whether to listen along, or to skip some episodes.

Average length of one episode: The length of the episodes varies between 45 to 60 minutes. A great length to fill some time.

Start listening "Here"




Deliciously Ella


Ella, and her husband Matthew Mills are streaming their podcasts from the beautiful city of London. The couple is also known from the highly successful brand "Deviously Ella", and their show convinces with interesting guests, informative advices, and tips on all kind of areas in life. The couple has an amazing way of interviewing their guests, and the content is always knowledgeable, and you always have the feeling that you have just learned something important.

Important, interesting, and informative.

The episode that got me hooked: If you want to start listening to this inspiring podcast I can only advice you to look into an episode from February this year. The episode Skincare Edition was really interesting to listen to.

Average length of the podcast: The Deliciously Ella podcast varies in a length from 30 minutes to 60 minutes.

Start listening "Here"




Secrets of wealthy women


Next up we have wednesday, mid of the week, and I normally thrive from a small motivation booster. That is why my next podcast will look into the category, of business. I enjoy listening to business podcasts because they help you to prioritize, set new perspectives, and find out where you can improve. Additionally you are most of the time provided with some great tips to adapt directly to your own life.
I would like to present you the podcast The Secrets of wealthy women. I am relatively new to the podcast, but already hooked. A space dedicated to everything surrounding entrepreneurship, and how to reach your work goals. From work life balance to short episodes about quick tips. I am sure that the podcast will provide you with something new, and useful.

Your guide for a positive mindset. 

The episode to get hooked: I would recommend to start with an episode from 2019. The episode in march with Carrie Sheffield definitely counts to one of my personal favorites.

Average length of one episode: This podcast is relatively short with just 20 to 30 minutes.

Start listening "Here"




Organize 365 - Podcast


Moving on to my fourth suggestion that I have on my list. A podcast all about organization, and mindset. The podcast from Lisa Woodruff. From motivation to interesting tips, and strategies on how to bring more organization into your life, as well as your home, the podcast is easy to listen to, and always entertaining.

Organizing has never been as interesting before!

The episode to get hooked: I enjoyed listening to episode 273 - It is impossible to be being when you are organizing.

Average length of one episode: The average lengths of one episode is around 20 to 60 minutes.

Start listening "Here"




Talking Tastebuds


Lastly we have the final category of entertainment. I found it quite difficult to present you a favorite of mine for this category, since I do not listen to solely entertaining podcasts. So I would like to present you a podcast for Friday that is still one of my top picks. The podcast Talking Tastebuds, from Venetia Falconer. In her weekly podcast series she is talking with interesting guests about their businesses, and it is just a comfortable atmosphere, as you would be listening to friends chatting.
Talking OR tastebuds?
The episode to get hooked: When it comes to Talking Tastebuds I would advice you to start listening to an episode from October 2018. Being more precise I can definitely recommend you the talk with Gaz Oakley from AvantGarde Vegan.

Average length of one episode: The Talking Tastebuds episodes take around 30 to 90 minutes.

Start listening "Here"




I hope you will have a great week listening to these picks. Definitely share your favorites in the comments with me!
weiterlesen »

5 Steps for successful farmers market shopping!

Dienstag, 16. April 2019 • Lilly
Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, dass ihr schon ein paar Sonnenstrahlen des guten Wetters genießen konntet. Im heutigen Artikel dreht sich alles darum, wie ihr das Beste aus eurem Einkauf auf dem lokalen Bauernmarkt herausholen könnt. Am Ende des Artikels habe ich eine Liste mit den Gemüse-, und Obstsorten, die im April, und Mai in Saison sind, zusammengestellt.
eat local, seasonal, and organic.
Vom Feld auf den Tisch. Das Einkaufen von frischen Produkten kann eine klasse Aktivität für die ganze Familie sein. Ich persönlich liebe es mich einfach über den Markt treiben zu lassen, die frischen Lebensmittel zu betrachten, und natürlich mit vollen Tüten den Markt zu verlassen.


In diesem Post findet ihr fünf einfache, aber hilfreiche Tipps für euren nächsten Besuch auf dem Bauernmarkt, sowie drei kleine Quick Tipps. Als Abschluss gibt es dann noch eine Liste mit den Produkten, die zurzeit geerntet werden!

Benefits, and Tips for seasonal produce 



Keep it simple
Bevor ihr euch am Morgen auf den Weg zum Markt macht, sollte eure Einkaufsliste schon stehen. So vermeidet man, dass man Produkte kauft, welche man am Ende nicht benötigt, und welche somit schlecht werden könnten. Findet lieber heraus, ob eure Stadt mehrere Märkte unter der Woche anbietet, sodass ihr die Möglichkeit habt an mehreren Tagen in der Woche frische Produkte zu besorgen. 
Das Planen geht besonders einfach, wenn ihr vorher plant, welche Gerichte ihr in der kommenden Woche zubereiten wollt. So lässt sich die Liste mit den benötigten Lebensmitteln ganz einfach zusammenstellen, und man kann sicherstellen, dass auch alle Lebensmittel Gebrauch finden!



Plan ahead
Zwar sind wir gerade erst in den Frühling gestartet, jedoch will ich gleich hier einen kleinen Tipp für den Herbst/Winter einfügen: Gerade bei euren Lieblingsfrüchten, oder Früchten, welche nur eine kurze Saisonzeit haben, kann ich euch empfehlen ein wenig mehr des Produktes zu kaufen, und dieses dann einzufrieren. So könnt ihr auch in den kälteren Monaten noch Früchte genießen, die ihr sonst wahrscheinlich nicht frisch bekommen würdet. Ebenfalls klasse vorbereiten lässt sich zum Beispiel Marmelade aus Erdbeeren, Himbeeren, oder Blaubeeren! Diese kann mit den frischen Früchten zubereitet werden, und dann kühl gelagert werden.
Zu diesem Tipp kann ich euch außerdem empfehlen, bei Eintreffen auf dem Markt sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Ich persönlich neige nämlich dazu gleich bei dem ersten Stand den ich sehe alle meine Produkte zu kaufen, davon würde ich euch aber eher abraten. Oft entdeckt man nämlich direkt danach ein besseres Angebot.



 Talk with the farmers
Als weiteren Tipp ist es empfehlenswert mit den Verkäufern an den Ständen persönlich zu reden. Sie wissen am besten, welche Produkte man zu dem Zeitpunkt gut kaufen kann, und empfehlen euch bei welchen Lebensmitteln man lieber nochmal ein, oder zwei Wochen warten sollte. Fragt auch gerne, was die einzelnen Händler für Rezeptideen haben, oder ob sie euch empfehlen können, wie man die Produkte am besten zubereitet. Die meisten freuen sich riesig sich ein wenig unterhalten zu können (wenn gerade nicht zu viele andere Kunden am Stand sind), und haben echt tolle Ideen, und Anregungen!




Find a way to store your produce
Da die Produkte frisch vom Markt kommen, sind sie meist auch weniger lange haltbar, als die Produkte, die es im Supermarkt zu kaufen gibt. Das gilt auch für den Transport der frischen Produkte. Hier sollte man mit besonderer Vorsicht vorgehen, und Produkte, die leicht zerdrücken, wie Tomaten, Salat, und Avocados ganz zum Schluss in die Tüte legen. Natürlich könnt ihr auch hier gerne bei den Einzelnen Verkäufern nachfragen, wie lange die Produkte ungefähr haltbar sind, und wie man sie am besten lagert. Es empfiehlt sich außerdem, wenn ihr zum Shoppen gleich eigene Tüten, und Packungen mitbringt. Einfach ein paar Leinentaschen einpacken, und schon seid ihr bereit!


Stay in connection
Hier gibt es zwei Möglichkeiten, auf die ich gerne näher eingehen würde: Die erste ist der persönliche Kontakt mit den Verkäufern, die andere Möglichkeit ist besonders für diejenigen interessant, die es nicht so oft auf den Markt schaffen. Beim ersten Punkt empfiehlt es sich, die Verkäufer nach und nach besser kennen zu lernen. Sie halten euch auf dem neusten Stand mit den besten Deals, und werden euch wahrscheinlich auch schon früh informieren, welche Produkte in den kommenden Wochen angeboten werden. Für alle diejenigen, die nicht die Möglichkeit haben regelmäßig den Markt zu besuchen, kann ich empfehlen auf den Social Media Kanälen aktiv zu bleiben. Oft wird hier empfohlen, wenn Produkte übrig bleiben, und es gibt auch viele Apps, und Treffen bei denen man frische Produkte bekommt.


Sucht schon vorher heraus, welche Früchte, und Gemüsesorten zu welchem Zeitpunkt in Saison sind, und natürlich auch, wo ihr sie dann auch wirklich lokal bekommt. Ich habe mich schnell auf die Suche gemacht, und euch dann hier nochmal schnell zusammengefasst, welche Gemüse-, Obst-, und Kräutersorten zurzeit Saisonzeit haben.


Was sind eure liebsten Produkte des April's, und Mai's? Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf all die Spargelgerichte, sowie rote Beete, und Mangos! Aber lasst mich eure Lieblinge gerne in den Kommentaren wissen!
weiterlesen »

Discover the most stunning hikes in New Zealand!

Dienstag, 9. April 2019 • Lilly
*Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Christine Möller.

Guten Morgen ihr Lieben,
ich hoffe, dass ihr gut in die neue Woche gestartet seid. Ich erwarte noch sehnsüchtig den Frühling. Aufgrund des eher bescheidenen Wetters habe ich mich am Samstagnachmittag auf die Suche nach einem interessanten Film gemacht. Und ich kann ihn euch wärmstens empfehlen! Auf dem Serienportal CHILI habe ich den Film Unsere wunderbare Welt entdeckt, und ich muss sagen, ich bin begeistert. Denn neben ein paar wunderschönen Bildern hat der Film mehr zu bieten.  Er macht darauf aufmerksam, welche Folgen unser aller Handeln auf die Schönheit unserer Erde hat, und wie wir diesem Planeten eine nachhaltige Zukunft ermöglichen können. Aus diesem Grund möchte ich den heutigen Post einem meiner ganz persönlichen Lieblingsflecken widmen, und somit nicht nur euch, sondern auch mich selbst darauf aufmerksam machen wie wichtig es ist, unser Handeln zu überdenken.


Gelegen auf der anderen Seite der Welt liegt eines meiner Traumziele, Neuseeland! Von rauen Küsten, über grüne Hügellandschaften, bis hin zu weitläufigen Stränden, Neuseeland ist ein Land der Naturschönheiten. Und da es meiner Meinung nach einer der besten Wege ist ein Land per Fuß zu erkunden, stelle ich euch fünf Walks vor, die ihr in Neuseeland in jedem Falle machen müsst!


In dem Post stelle ich euch jeweils eine kurze Beschreibung des Walks bereit, und ich werde außerdem eine kleine Grafik, mit eingeplanter Zeit, und weiteren Tipps anfügen!

Definitive einer der bekanntesten Walks in Neuseeland, aber trotzdem in keinem Falle außer Acht zu lassen. Tausende Touristen bewandern jedes Jahr das Crossing im Tongariro National Park. Der Walk ist mit seinen 19km gut an einem Tag zu machen, aber wer auch die Stellen außerhalb der gute besuchten Touristenroute sehen will, hat hier auf jeden Fall die Möglichkeit. Es locken atemberaubende Blicke, blaue Schwefelseen, und vulkanähnliche Landschaften.




Roy's Peak

Gelegen auf der Südinsel ist der bekannte Roy's Peak Walk bei Wanaka. Der eher unspektakuläre Walk lockt mit einer grandiosen Aussicht an der Spitze des Gipfels. Bei einem 360 Grad Rundumblick sieht tiefblaue Seen, und fühlt sich wie ein freier Vogel. Der Weg ist gut begehbar, und ist auch in 4-5 Stunden machbar. Aufgepasst werden muss nur während der Lämmersaison, hier ist der Pfad geschlossen.



Abel Tasman Walk

Ebenfalls auf der Südinsel befindet sich der Abel Tasman Coastal Walk. Der Walk ist bekannt für seine atemberaubenden Stände, Buchten mit kristallklarem Wasser, und einer umwerfenden Naturvielfalt. Auf dem Weg gibt es mehrere Hütten, die abends zum Ruhen einladen, allerdings bevorzugen auf dem Walk auch viele Backpacker die Möglichkeit des Campens. Wem die Aussicht auf einen mehrtätigen Walk nicht so zusagt, der hat auch hier die Möglichkeit einen Tagestrip mit Kajak, und Wandern zu machen.



Putangirua Pinnacles Cape Calliser

Nun dürfen alle Herr der Ringe Fans aufhorchen. Dieser Walk beinhaltet nämlich einer der Drehorte der bekannten Filmtrilogie. Die beeindruckenden Felsformationen der Putangirua Pinnacles sind aber auch so unbedingt einen Ausflug wert. Im Anschluss sollte man sich auf keinen Fall den Aufstieg zum Leuchtturm von Cape Palliser entgehen lassen. Der Aufstieg ist kurz aber anstrengend, jedoch lockt oben eine wunderbare Aussicht, die zu einem Picknick bei Sonnenuntergang einlädt.



Nelson Lakes

Zuletzt will ich euch noch die Walks bei den Nelson Lakes auf der Südinsel empfehlen. Die Nelson Lakes gehören zu den eher wenig besuchten Ausflugszielen auf der Südinsel, für mich persönlich aber ein absolutes Highlight, dass ich euch nur ans Herz legen kann. Von gemütlichen Spaziergängen, bis hin zu einer mehrstündigen Wanderung, euch steht offen für welche Variante ihr euch entscheidet. Fest steht, die Berglandschaft, und die scheinbar unendliche Weite der Gletscherseen lassen staunen.



Dies waren auch schon fünf der Walks, die in Neuseeland beeindrucken. Wenn Interesse besteht, würde ich euch gerne weitere Walks vorstellen. Falls euch nach diesem kleinen Einblick aber die Lust auf mehr Neuseeland gepackt hat, dann solltet ihr auch gleich mal bei meinem Post mit einer ultimativen Bucket List für Neuseeland vorbeizuschauen! Oder ihr schaut auf der 100% Pure New Zealand Webseite vorbei, hier findet ihr alle nützlichen Information zum Land.
weiterlesen »

Top 10 Convincing Reasons to start running today!

Montag, 18. März 2019 • Lilly
*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports. 

Guten Morgen,
Laufen, für viele ein Sport der eher quälende, als freudige Assoziationen mit sich bringt. Ich habe das Laufen über die Jahre für mich entdeckt, und bin vom ehemaligen Laufmuffel zu einem Laufenthusiast geworden. Ich warte nur dadrauf, dass das Wetter wieder ein wenig besser wird, sodass ich draußen wieder meine Runden drehen kann.


Allerdings kenne ich auch viele Freunde, die nur den Kopf schütteln können wenn sie hören, dass ich Freude am Laufen habe. Ein freiwilliger Lauf kommt für sie nicht in Frage, und so ging es mir vor ein paar Jahren auch. Wie ich es trotzdem geschafft habe, diese Abneigung zu überwinden, und warum Laufen so viele tolle Vorteile bietet, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


Natürlich will ich euch einen kleinen Anreiz zum Laufen geben, also stelle ich euch zehn Gründe
vor, wieso ihr gleich die Laufschuhe schnüren solltet!

01 EXPLORE TOTALLY NEW AREAS

IMPROVES OVERALL HEALTH 02 

03 NO EQUIPMENT NEEDED ONLY GOOD SHOES

MEET NEW PEOPLE 04 

05 ANYWHERE, ANYTIME

TRAIN FOR A RUN 06 

07 THE FEELING AFTERWARDS

IMPROVES THE CARDIO LEVEL 08 

09 RUN FOR A GOOD CAUSE

MUSIC IS KEY 10 

RUN, GIRL, RUN


01 Explore new areas
Beim Laufen lernt man Gegenden, und Nachbarschaften kennen, die man so nie gesehen hätte. Oft bin ich bei meinen Läufen überrascht, was ich in meiner unmittelbaren Umgebung alles entdecken kann. Allein schon deshalb kann das Laufen an der frischen Natur nicht langweilig werden. Man macht immer wieder neue Entdeckungen.

02 Improves overall health
Dieser Punkt ist vermutlich relativ selbsterklärend, erwähnen möchte ich ihn trotzdem gerne. Denn natürlich hat das Laufen einige klasse gesundheitliche Vorteile, wie verbesserte Schlafqualität, und gesteigerte Motivation. Laut einiger Studien kann sich durch regelmäßiges Laufen sogar das Schlafverhalten verbessern. Man schläft schneller ein, und schläft außerdem tiefer.

03 No Equipment needed, only good shoes
Wie schon erwähnt, braucht es für einen guten Lauf nicht viel. Viel Geld für Laufkleidung muss nicht ausgegeben werden, und auch kostspielige Ausrüstung wird nicht benötigt. Ich investiere aber gerne etwas mehr in ein Paar gute Schuhe. Die machen das Laufen um einiges angenehmer, und auch eure Körperhaltung wird besser unterstützt. Ihr seid noch auf der Suche nach einem paar guter Schuhe? Ich kann euch die Seite Planet Sports empfehlen, hier habe ich gerade ein Auge auf stylische Sneaker von Reebok geworfen.

04 Meet new people
Wenn es euch schwerfällt die Motivation zum regelmäßigen Laufen zu finden, kann ich euch nur die Teilnahme in einer Laufgruppe empfehlen. Ich sehe des öfteren wie sich Gruppen an Frauen, und Männer in Parks treffen, und zusammen laufen gehen. Nach der Laufeineinheit wird oft mit ein paar Dehn- und Fitnessübungen abgeschlossen. Aus diesen Gruppen können sich ein paar wirklich gute Freundschaften bilden. Außerdem ist das Laufen nun an einen festen Termin gebunden, und Ausreden lassen sich schwerer finden.

05 Anywhere, Anytime
Dieser Punkt ist einer meiner persönlichen Favoriten. Denn das Laufen ist an keine Uhrzeit, oder gar einen Ort gebunden. Einfach die Laufschuhe binden, die Musik auf volle Lautstärke stellen, und schon kann es losgehen. Während viele andere Sportarten eine Menge an Equipment, oder Vorbereitung benötigen, kann das Laufen wirklich überall, und jederzeit stattfinden. Und auch das Wetter kann die meisten Läufer nicht abhalten, denn mit der richtigen Kleidung kann den Launen der Natur getrotzt werden.

06 Train for a run
Wenn ihr einen kleinen Antriebskick für eure Läufe benötigt, ist es außerdem eine klasse Option sich für einen Lauf einzuschreiben. Oft hat man so eine bestimmte Anzahl an Wochen vor dem Lauf die für Training genutzt werden können. Wer sich nicht gerne vergleicht, oder sich vor einem Wettkampf zu sehr unter Druck setzt, der kann auch einfach seine eigenen Zeiten als Anhaltspunkt nehmen, und gegen sich selbst laufen.

07 Feeling afterwards
Einer der überzeugendsten Gründe für einen Lauf ist natürlich auch das Gefühl nach dem Lauf. Erschöpft, aber glücklich kann man stolz auf sich sein, da man den eigenen Schweinehund erfolgreich bekämpft hat. Durch die Ausschüttung von Endorphinen fühlt man sich leicht, und beschwingt. Ein besseren, natürlichen  Boost für gute Laune gibt es meiner Meinung nach nicht!

08 Improves cardio level
Natürlich sorgen gerade Ausdauersportarten, wie das Laufen, oder Radfahren für ein klasse Level an Fitness. Bereits drei Läufe in der Woche reichen aus, um eine stetige Verbesserung der eignen Ausdauer feststellen zu können.

09 Run for a good cause
Dieser Punkt ähnelt dem schon genannten Punkt 5. Denn neben einem Laufwettkampf könnt ihr natürlich auch für einen guten Zweck, oder einen Spendenlauf laufen. Für mehr als sich selbst zu laufen, gibt dem Laufen einen ganz neuen Aspekt. Da kommt die Motivation ganz von allein.

10 Music makes is the key
Sobald ich meine Kopfhörer einstecke, und die ersten Klänge der Musik höre, tauche ich in eine andere Welt ein. Die upliftenden Beats machen das Laufen um einiges leichter, und es ist unglaublich, wie viel Einfluss die Wahl der Musik auf dein Laufverhalten hat. Ich stelle meine Playlist am liebsten aus Liedern zusammen, bei denen ich das starke Bedürfnis habe laut mitzusingen.

Um mit der ganzen Kraft, und Power zu laufen, ist es wichtig die richtigen Snacks vor, und nach dem Lauf zu essen. Also gibt es von mir jetzt auch noch einige Tipps, und Ideen von mir zur: 

SNACK TIME


Brote mit Nussbuttern empfehlen sich besonders, um schnell Energie zu tanken. Durch den hohen Fettgehalt, hat der Körper eine Quelle an Energie, auf die er zurückgreifen kann. Als kleine Daumenregel wann ihre eure Snacks essen solltet, gilt: Je weniger Zeit zu dem geplanten Lauf liegt, desto leichter sollte die eingenommene Mahlzeit sein. Größere Mahlzeiten können bis drei Stunden vor dem Lauf gegessen werden.
 Nach dem Lauf kann man sich super eine kleine Yoghurtschale zubereiten. Der Yoghurt versorgt mit wertvollen Proteinen, und Toppings, wie Nüsse, und Beeren machen den Yoghurt zum echten Supersnack. Besonders empfohlen werden nach einem Lauf Mandeln, da sie den Cholesterinspiegel senken, und den Zuckerwert im Blut stabilisieren.


Das Powerfood für alle Läufer ist außerdem die Avocado. Den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren kann der Körper nach dem Lauf super gebrauchen, und wer könnte schon auf ein leckeres Avocadobrot verzichten. Oder aber man bereitet sich einen Guacamoledip, und ein wenig Rohkost zu.

Zuletzt kann ich euch noch Energieriegel empfehlen. Und damit meine ich nicht die in Plastik verpackten Riegel im Supermarktregal, sondern die selbstgemachte Variante. Denn Energieregel lassen sich schnell, und einfach mit wenigen Zutaten selbst zubereiten. Die Basis besteht meist aus Haferflocken, und Banane oder Erdnussbutter, aber bei dem Rest der Zutaten kann man kreativ werden!


Ich hoffe, dass ich euch ein wenig inspirieren konnte den Lauf am Wochenende vielleicht doch zu machen, und bin gespannt, was eure Motivationsbooster für einen Lauf sind. Teilt diese gerne in den Kommentaren mit mir!
weiterlesen »